Champions

Champions des Radsports

Als Austragungsort der Weltmeisterschaften im Jahre 2008 ist Varese, seit jeher für den Radsport bekannt. In diesem Abschnitt erzählen wir Ihnen über die Champions aus Varese, die, die Geschichte des italienischen Radsports geschrieben haben, von Luigi Ganna, bis zu Ivan Basso, über Alfredo Binda und Claudio Chiappucci.

 

Claudio Chiappucci

Claudio Chiappucci, Spitzname ”El Diablo”, wird im Jahre 1963, in Uboldo,  geboren.

Seine Geschichte, als Radsportler,  beginnt als Dilettant, mit seinem Sieg, der italienischen Meisterschaften, der zweiten Kategorie.
Dieser Titel, öffnet ihm die Türen, zur Profikarriere, die er 1985, mit der Carrera-Inoxpran, begonnen hat.

Die ersten großen Erfolge, hat er im...

  View details  
 

Wladimiro Panizza

Wladimiro Panizza, auch “Miro“ genannt, wird  am 5. Juni 1945, in Fagnano Olona geboren.
Bevor er mit dem Radsport, in der Kategorie der Jugend, beginnt, verbringt er eine kurze Zeit, als Fußballspieler, in den Reihen der Pro Patria Busto Arsizio.

Während seiner langen Karriere als Profi (von 1967 bis 1985), nimmt er an 18 Ausgaben des Giro d’Italia, und an vier der Tour...

  View details  
 

Alfredo Binda

Alfredo Binda , geboren in Cittiglio, im Jahre 1902, wurde, bis zum Erscheinen von Fausto Coppi,  als größter  Straßenrennfahrer definiert. (Cit. Ferretti und Frasca 2008)
Als Sohn eines Bauunternehmers, lernt er, das Handwerk des Stuckateurs, und zieht an die Cote d’Azur, wo er die ersten Erfolge hat: am 4. März 1923, gewinnt er die Nizza-Mont Chauve, vor Costante Giradengo und...

  View details  
 

Ivan Basso

Ivan Basso wird am 26. November 1977, in Gallarate, geboren. Er verbringt seine Kindheit in Cassano Magnago, wo er die Schule besucht, um Landvermesser, zu werden. Im Alter von 7 Jahren, beginnt er mit den Radrennen, in der Kategorie „Giovanissimi“, für den G.S.  San Pietro, vonCassano Magnago.

Als Anfänger, wechselt er zum G.S. Gornatese, bei dem er für sechs Jahre bleibt und...

  View details  
 

Luigi Ganna

Luigi Ganna, Spitzname El Luisin oder Luison, wird am 1. Dezember 1883 in Induno Olona geboren und wurde zur Geschichte, als erster Sieger des Giro d‘Italia im Jahre 1909.

Als Bauerssohn, verlässt er die Schule nach der 2. Grundschulklasse und beginnt in Mailand als Maurer zu arbeiten: um den Arbeitsort zu erreichen, legt er täglich 110 Kilometer, mit dem Fahrrad, zurück. Er...

  View details  
 

Noemi Cantele

Noemi Cantele, geboren in Varese, am 17 Juli 1981, beginnt 1993 mit dem Radrennen, nachdem sie Schwimmen und Leichtathletik, auf wettbewerbsfähigem Niveau, ausgeübt hat. Als

“ Anfängerin“ fährt sie für den Pedale Arcisatese, dem sie , bis zur Kategorie Schüler, treu bleibt, um schließlich in die Reihen der Ju Sport von Gorla Minore, überzuwechseln. Sie debütiert als...

  View details  
 

Michele Mara

Michele Mara wird im Jahre 1903 in Busto Arsizio geboren. Zwischen 1928 und 1936, fährt er, als Profi, für die Firma Bianchi, und hebt sich, als Sprinter, hervor.

Er erreicht den zweiten Platz, bei den Weltmeisterschaften 1928, aber der wahre Erfolg, kommt zwei Jahre später, als er Roma-Neapel-Roma, die Mailand-Sanremo, den Giro der Lombardi und fünf Etappen, beim Giro d’Italia...

  View details